Film ab! Cineplexx startet in Fürstenfeld

17. Mai 2015 Aktuelles

Nach mehrjährigen Bemühungen und zuletzt intensiven Verhandlungen für ein Kinoprojekt in der Bezirksstadt Fürstenfeld ist es nun unter Dach und Fach. Bürgermeister Werner Gutzwar fixierte mit Cineplexx-Geschäftsführer Mag. Christof Papousek und Investor Peter Überbauer, MBA, Geschäftsführer der „Callisto Immobilien Besitz GmbH“, den Kino-Projektstart. Im Fürstenfelder „Viva Life“-Einkaufszentrum wird nach einem Teilabbruch des Bestandes ein „Cineplexx“-Kino mit fünf Sälen und insgesamt 750 Sitzplätzen errichtet. Mit den Baumaßnahmen wird im Sommer begonnen, der Kinobetrieb ist für Frühjahr 2016 vorgesehen. Insgesamt fünf Millionen Euro investieren die beiden Projektpartner in Bau und Ausstattung. Dazu wurde ein über 15 Jahre, langfristiger Bestandsvertrag mit Verlängerungsoption abgeschlossen.

filmab

Cineplexx-Geschäftsführer Mag. Christof Papousek: „Wir positionieren in Fürstenfeld ein Cineplexx Groß-Kino mit höchsten Standards und modernster Digitaltechnik. Alle Säle verfügen über 3D-Projektion und bieten barrierefrei besten Sitzkomfort und uneingeschränkten Kinogenuss!“ Die Filmangebote reichen von den aktuellsten kommerziellen Produktionen über spezielle Event-Programme wie „Ladies Night“, „Mens Night“ oder „Family Days“ bis zu gehobenen „Arthouse“-Filmprodukten.

Innenarchitektonisch präsentiert sich die neue Cineplexx-Linie in modernem Ambiente, strukturiert und ohne Eingangsbarrieren. Mit konsumationsfreien Verweilzonen will man das Kino-Gemeinschaftserlebnis auch vor und nach dem Film fördern. „Wir wollen unseren Gästen die Möglichkeit bieten, das Kinoerlebnis gemeinsam zu genießen, sich gemeinsam zu freuen, zu lachen oder bei spannenden Filmen zu fürchten. Das macht das Gemeinschaftserlebnis Kino aus!“, betont Cineplexx-Geschäftsführer Mag. Christof Papousek.

Wer dennoch Zerstreuung sucht oder Appetit verspürt, dem bietet das neue Fürstenfelder „Kino & Entertainmentcenter“ auch abendlichen Ausklang. Eine Cocktail-Bar, ein Billard-Café sowie eine ausgesuchte Top-Gastronomie mit italienischer und asiatischer Küche sind dem Kino angeschlossen. Für einen nächtlichen Nachspann sorgt zudem eine Diskothek.

Rund 150.000 Kinobesucher erwartet sich Cineplexx am Fürstenfelder Standort. „Als Österreichs größter Kinobetreiber wollen wir unsere Marke in dieser Region etablieren. Fürstenfeld hat beste Voraussetzungen dafür!“, sagt Cineplexx-Geschäftsführer Mag. Christof Papousek. Das Kinoprojekt schafft zehn neue Arbeitsplätze plus saisonal bedingte Teilzeit- und Nebenjobs sowie weitere Jobs im angeschlossenen Gastro-Bereich. Der ungeteilte Dank beider Projektpartner galt der konzentrierten Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde und dem Engagement von Bürgermeister Werner Gutzwar: „Wir haben hier beste Rahmenbedingungen vorgefunden und freuen uns, an einem strategisch aussichtsreichen Standort, ein Projekt dieser Größenordnung starten zu können!“

Bürgermeister Werner Gutzwar sieht das Millionenprojekt als weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg der nachhaltigen Positionierung und Aufwertung Fürstenfelds in der Großregion: „Wie bei allen anderen Großprojekten unserer Stadt war es ein langer und oft mühsamer Weg bis ans Ziel. Ich bin überzeugt, dass dieses Kino der Bezirksstadt Fürstenfeld und der Region insgesamt sehr gut tut. Als Faktor für die Lebensqualität, aus wirtschaftlicher, touristischer und kultureller Sicht. Vor allem bin ich den Investoren für ihr hohes finanzielles Engagement sehr dankbar. Und ich bin glücklich, den besten Kinobetreiber in Fürstenfeld zu haben. Film ab!“

Bild: Cineplexx GF Mag. Christof Papousek, BGM Werner Gutzwar, „Callisto Immobilien Besitz GmbH“ GF Peter Überbauer, MBA (v.l.).