Halbzeit mit Bestzeit

17. Mai 2015 Aktuelles

Mit 23 von 25 Stimmen wurde Werner Gutzwar (ÖVP) in der konstituierenden Gemeinderatssitzung zum Bürgermeister gewählt. Werner Gutzwar – seit 2004 Bürgermeister – konnte bei der Gemeinderatswahl mit seinem „Team Werner Gutzwar“ 18 von 25 Mandaten erringen. SPÖ und FPÖ zogen mit jeweils drei Mandaten und Fürstenfelds „Grüne“ mit einem Mandat in den Gemeinderat ein. Der künftige Fürstenfelder Stadtrat ist mit fünf ÖVP-Mandataren besetzt. Gerhard Jedliczka wurde in der konstituierenden Sitzung mit 23 Stimmen zum ersten Vizebürgermeister, DI Johann Rath mit 22 Stimmen zum zweiten Vizebürgermeister, Christian Sommerbauer mit 21 Stimmen zum Finanzstadtrat und KR Horst Himler mit 20 Stimmen zum Stadtrat gewählt. Damit alle Fraktionen in den zwölf Ausschüssen vertreten sind, hat man sich auf eine neunköpfige Besetzung geeinigt und allen Parteien ein Sitz gesichert. „Die besten Ideen für Fürstenfeld!“, betonte Werner Gutzwar seine parteiübergreifende Linie in punkto Stadtentwicklung. Eine Stadtentwicklung, in der sich Werner Gutzwar in der Halbzeit sieht: „Ich sehe mich nach elf Jahren in der Halbzeit meiner Arbeit für Fürstenfeld. Viel ist erreicht worden, aber ebenso viel liegt noch vor uns. Fürstenfeld soll sich als das Zentrum der Region profilieren!“