Das Fest für alle – Fürstenfelder Augustini-Festtage

19. August 2014 Aktuelles

02 augustinifesttage02Fürstenfeld ist mit seiner vielseitigen Festkultur in aller Munde. Mit der Neuausrichtung der traditionellen Augustini-Festtage setzte die Stadt im Vorjahr einen neuen und in der Region einzigartigen Schwerpunkt.

Bürgermeister Werner Gutzwar: „Ein Fest für alle – unter diesem Motto haben wir vergangenes Jahr die Augustini-Festtage komplett neu ausgerichtet. Das gilt auch für heuer und wir knüpfen damit an die lange Tradition dieser Fürstenfelder Feierlichkeiten an. Ein Fest zu Ehren unseres Schutzpatrons, den Hl. Augustinus, mit einem vielfältigen Programm, das allen etwas bietet. Historische, sakrale, kulturelle und unterhaltsame Programmpunkte konnten – Dank der ausgezeichneten Organisationsarbeit unseres Kulturreferenten Hermann Großschedl – unter einem Dach vereint werden. Mit der Fertigstellung der umfassenden Sanierung und Neugestaltung des Augustinerplatzes haben wir heuer einen Grund mehr, dies alles gebührend zu feiern und zu würdigen!“

Kulturreferent GR Hermann Großschedl: „Das schrill-bunte Straßenfest bietet für jeden Geschmack, für jedes Alter spezielle und abwechslungsreiche Programmpunkte. Die räumliche Dimension des Veranstaltungsgeländes eröffnet mehrere Spiel- und Schauplätze, Erlebnisstationen und lauschige Plätze zum Verweilen. Ob groß, ob klein, es wird für jeden ein besonderer Tag werden!“

Auch heuer bieten die Fürstenfelder Augustini-Festtage vom 21. bis 31. August wieder ein buntes, interessantes und unterhaltsames Programm, das Tradition & Moderne, Kunst & Unterhaltung bei freiem Eintritt stimmungsvoll in Szene setzt. Bereits im Vorfeld der festlichen Höhepunkte am 29. und 30. August stehen mehrere interessante Kulturtermine am Augustini-Festtagsprogramm.

Profan und sakral

„Musica Sacra“, ein Orgelkonzert am Sonntag, 24. August, um 19.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche bringt mit Professor Josef Hofer an der Orgel und Sopranistin Bettina Wechselberger Orgelwerke zu Gehör.

Im Zeichen des Friedens lädt die Pfarrgemeinde am Donnerstag, 28. August, um 19.30 Uhr vor die Augustinerkirche zum ökumenischen Friedensgebet.

Krieg und Frieden

Im Zeichen des Friedens lädt die Pfarrgemeinde am Donnerstag, 28. August, um 19.30 Uhr vor die Augustinerkirche zum ökumenischen Friedensgebet.

Am Freitag, 29. August, analysiert um 18 Uhr ein Vortrag von Oberst Mag. Andreas Thalhammer von der Landesverteidigungsakademie Wien die folgenreiche Schlacht bei Mogersdorf vor 350 Jahren im August 1664.

Festival und Straßenfest

Mit einem „Grand Opening Concert“ am Freitag, 29. August, feiert um 21 Uhr Stadtgemeinde & Tourismusverband Fürstenfeld den Abschluss der Neugestaltung des Augustinerplatzes auf der großen Bühne, bei freiem Eintritt und mit einer Best of Song-Parade. Special Guests interpretieren die knackigsten Songtitel „live on stage“. Top-Titel von John Lennon bis zu „Die Seer“ stehen am Programm.

Als Festival-Jackpot entpuppt sich das Augustini-Straßenfest am Samstag, 30. August. Ab 10 Uhr verwandelt das Straßenfest den historischen Stadtteil um die Augustinerkirche in eine Flanier- und Erlebnismeile. Gaukler, Akrobaten, Künstler & Musiker beleben die Gassen und Höfe. Mit Dino- und Feuershow, Hexenzauber, Spiel- und Erlebnisstationen, Mini-Zoo, Schaukochen & Schmiede.

Auf der Hauptbühne am Augustinerplatz: „Joni Madden Band“, „Soulstrip“, Stadtkapelle Fürstenfeld und „Wir 4“ exklusiv für die Austropop-Night.

Auf der Pfeilburgbühne: die Rock-Pop Gruppe mit Tanzmusik „Runners High“, „Chatterbox“, Solist Georg Eisner, Clown Jako Show und mehr.

Im fidelen Weindörfl in der Klostergasse: „Sperrmüll Franzi“, „Stroßngrobn Musi“, „Die Übersbacher“ und Josi Thaller.

Das größte Straßenfest der Region erwartet bei freiem Eintritt und mit viel Programm am Samstag, 30. August seine Gäste. Ab 10 Uhr und bis tief in die Nacht.

Schutzpatron Hl. Augustinus

Der Hl. Augustinus, Schutzpatron der Stadt, wird am Sonntag, 31. August, um 10.00 Uhr in der Augustinerkirche mit einem Festgottesdienst und Agape gefeiert.Unbenannt-1